Stark im Team

SCHULE & GESUNDHEIT

Das Projekt „Stark im Team“  bildet nach „Ringen und Raufen mit Köpfchen im 1. Schuljahr“ den Abschluss zum Themenbereich „Gewaltprävention“.

Es soll fester Bestandteil für alle zukünftigen 4. Klässler werden, um den Übergang auf die weiterführende Schule zu erleichtern und wird wieder geleitet von Frau Dr. Rahner.

Stichworte: Selbstbewusstsein stärken;  Verhalten bei Übergriffen im Öffentlichen Nahverkehr; Verhalten an der neuen Schule usw.

Beide Projekte werden zu 50 % finanziert durch den Verein der Freunde und Förderer der GS Matthias und dem Landessportbund/Sportjugend RLP ( nach dem Projekt „ Locker bleiben – ohne Gewalt gewinnen“/ siehe unten).

Die Projektidee:

Schule beansprucht im Alltag von Kindern einen großen Teil ihrer Lebenszeit. Neben den fachlich-schulischen Beanspruchungen ist Schule auch der Ort, an dem kontinuierlich soziales Verhalten eingeübt wird: Verhalten und eigene Stellung in der Gruppe, Interaktion mit und Selbstbehauptung gegenüber Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, Umgang mit Konflikten, Erfolg und Misserfolg. Schule bietet somit einen hervorragenden Rahmen, Schülerinnen und Schüler kontinuierlich in ihrer Wahrnehmung ihrer Stärken und Selbstwirksamkeit sowie bei der Einübung positiver Verhaltensmuster und Konfliktstrategien zu unterstützen.

Ein guter Zusammenhalt ist das Fundament eines förderlichen Lernklimas, verbunden mit der Förderung positiver Selbstwahrnehmung und Lernerfahrung. Die Förderung der Teamfähigkeit unterstützt die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler sowohl im Hinblick auf ihre schulische Weiterentwicklung als und vor allem auch in Bezug auf ihre individuelle Persönlichkeitsentwicklung.

Ziel des Trainingsangebots „Stark im Team“:

Die Schülerinnen und Schüler sollen in der Wahrnehmung ihrer eigenen Stärken, ihrer Gestaltungsmöglichkeiten sozialer Interaktion, eigener Verantwortung deren Entwicklung, aber auch in der Erfahrung eigener Selbstwirksamkeit unterstützt werden.

Das Training soll einen Beitrag leisten zur Stärkung der jungen Menschen im Hinblick auf ihre Bereitschaft und Fähigkeit zu Konstruktivität und Gewaltfreiheit bei sozialer Interaktion – auch in Konfliktsituationen – und sich somit positiv auf eine tragfähige Persönlichkeitsentwicklung und Lebensgestaltung der Kinder und Jugendlichen auswirken.

Dabei sollen sie sich mit den Anforderungen an Teams und den Voraussetzungen erfolgreichen Interagierens in Teams auseinander setzen: Vielfalt und individuelle Unterschiedlichkeit sollen als besondere Stärke eines Teams (einer Klasse) im Hinblick auf gemeinsam zu erreichende Ziele wahrgenommen werden; es geht um das Erkennen der Kompetenzen und des Potenzials innerhalb eines Teams, um gemeinsames Tun und gemeinsames Bewältigen von Aufgaben und Herausforderungen sowie um konstruktiven Umgang mit hierbei entstehenden Konflikten.

Das Training bietet den Schülerinnen und Schülern Raum und Möglichkeiten zu üben, sich in der Gemeinschaft zu behaupten und zugleich als Gemeinschaft zu agieren und Ziele zu erreichen.

Weitere Informationen zu „Locker bleiben“ finden sich HIER.

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

         

Sekretariat Öffnungszeiten

Montag 08:15 – 13:00 Uhr
Donnerstag 08:15 – 13:00 Uhr
Freitag 08:15 – 13:00 Uhr

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ