GESUNDHEIT

SCHULE & GESUNDHEIT

fit4future

Seit dem Schuljahr 2018/19 nimmt die Matthias-Grundschule teil am Gesundheits- und Prävenstions-Projekt fit4future, Eine Initiative der Cleven-Stiftung, powered by DAK-Gesundheit.

Die Ziele sind: mehr Bewegung, gute Ernährung, eine stressfreie, positive Lernatmosphäre und die Schaffung einer gesunden Lebenswelt Schule.

Offizieller Start war am 23.08.18 (siehe Beitrag unter Aktuelles). Am 24.11.18 haben wir einen kompletten fit4future-Tag durchgeführt (siehe Beitrag unter Aktuelles).

Wer sich umfassend über das Projekt informieren möchte, klicke HIER

Ringen und Raufen mit Köpfchen

Nach den Herbstferien 2018 startete das Programm „Ringen und Raufen mit Köpfchen in den Klassen 1a, 1b und 1c. Mit viel Spaß und großem Eifer waren und sind die Kinder der 1a bzw. 1b bei den Unterrichtsstunden bei der Sache. HIER sieht man Fotos der Klasse 1b.

Kinder toben gern. Sie wollen rangeln und raufen, ihre Grenzen austesten. Diese Nähe zu der Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder greift das Schulprojekt auf, mit dem Ziel der Gewaltprävention: Kämpfen, das heißt nicht gleich Gewalt!

Im Gegenteil:

Kämpfen als eine Form sportlicher, körperlicher Auseinandersetzung ist ein wichtiger Aspekt sozialen Lernens im Kindes- und Jugendalter. Kampfesspiele und sportliches Kämpfen bieten Kindern und Jugendlichen eine Fülle an Entwicklungsanregungen:

  • einen positiven Umgang mit eigener und fremder Kraft und Aggression,
  • Stärkung von Selbstdisziplin und Selbstvertrauen,
  • Steigerung der Sensibilität und Wahrnehmungsfähigkeit gegenüber Anderen,
  • Abbau von Berührungsängsten,
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen,
  • den Umgang mit Sieg und Niederlage und
  • vieles mehr.

Diese Organisationsform des Sozialtrainings ermöglicht eine Unterstützung bei der Entwicklung von tatsächlichen Verhaltensänderungen.

Durch eine finanzielle Unterstützung des Landes Sportbundes Rheinland-Pfalz im Rahmen des Projektes „Locker bleiben – ohne Gewalt gewinnen“ und dem Verein der Freunde und Förderer der GS Matthias, ist es uns gelungen, Frau Dr. Rahner mit ihrem Gewaltpräventionsprojekt „Ringen und Raufen nach Regeln “ für die Jungen und Mädchen der 1. Klasse zu engagieren.

In jeder ersten Klasse wird das Projekt 5 x 90 Minuten durchgeführt.

Klasse 2000

Außerdem nehmen wir am Programm Klasse 2000 teil.

Neben Bewegungsanregungen für den Klassenraum bietet es Wissensvermittlung über den eigenen Körper und gesunde Ernährung sowie ein Training zur Gewalt- und Suchtprävention.

Klasse 2000 wird mittlerweile von allen Klassen der Schule umgesetzt.

Das Programm wird finanziert durch den Lions Club und die Nikolaus-Koch-Stiftung.

Was tun wir sonst noch?

Tägliche Bewegungszeiten sind vor allem für die Kinder wichtig, die den ganzen Tag in der Schule verbringen. Neben den Hofpausen am Vormittag gibt es auch nachmittags Bewegungspausen an der frischen Luft. Durch die Spieleauswahl für den Schulhof, den Bewegungsraum im Schulhaus, die Öffnung der Turnhalle bei schlechtem Wetter und die zusätzlichen Sport-AG-Angebote hoffen wir, allen Kindern attraktive Bewegungsangebote machen zu können.

Für die Möglichkeit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr haben wir durch die Anschaffung eines Wasserspenders gesorgt. Hier bedienen sich alle Schulkinder selbstständig und füllen mehrmals täglich ihre Wasserflaschen auf. Das Gerät hat mit dazu beigetragen, das Wassertrinken für unsere Kinder attraktiver zu machen: Vorher waren sie kaum davon zu überzeugen gewesen, dass Wasser den Durst gesünder löscht als Softdrinks, Eistees oder all die anderen übersüßten (Fruchtsaft-) Getränke.

Im Rahmen des Projekts fit for future werden wir die Sarah Wiener Kochkurse wieder aufleben lassen.

Sie werden finanziert von der Antonia Ruut-Stiftung.

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

         

Sekretariat Öffnungszeiten

Montag 08:15 – 13:00 Uhr
Donnerstag 08:15 – 13:00 Uhr
Freitag 08:15 – 13:00 Uhr

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ