AKTUELLES · PROJEKTE · (+49) 651 / 30625
KONTAKT ·

StadtLesen Trier

Die Klasse 2b liest auf der Bühne des Domfreihofs

Vom 07. bis 10.07.2022 findet am Trierer Dom das Stadtlesen statt.

Die Stadtbibliothek hat auf dem Domfreihof ein LeseWohnzimmer mit vielen Büchertürmen aufgebaut und für bequeme Sitzmöglichkeiten gesorgt.

Am 08.07.2022 stand die Bühne den Trierer Schulen zum Vorlesen zur Verfügung. Die Klasse 2b hat die Matthias-Grundschule vertreten. Sie hat das Lesetandem vorgestellt, mit dem wir das Lesen trainieren und dessen Ablauf wir festgelegt und geübt haben.

Es hat uns großen Spaß gemacht, auf der Bühne vorzulesen und wir bedanken uns bei den Organisatoren für die Einladung.

Vielen Dank auch an die Eltern, die extra zum Domfreihof gekommen sind, uns zugehört und angefeuert haben. Diese Unterstützung ist sehr wertvoll!

Begleitet wurde die 2b von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Scheidweiler und der Praktikantin Frau Strate.

Alle Kinder der 2b haben trotz Corona im 1. Schuljahr das Lesen gelernt und jetzt gilt es, vor allem die Lesemotivation, das flüssige Lesen und das Textverständnis gezielt zu fördern.

Das Lautlesetandem gehört nachweislich zu der wirksamsten derzeit bekannten Form der Leseförderung und ist eine besonders wirksame Methode der Partnerarbeit. Dabei liest ein lesestärkeres Kind (der Trainer) zusammen mit einem etwas weniger gut lesenden Kind (dem Sportler) einen Text halblaut vor. Lautes Lesen fordert und fördert die Leseflüssigkeit. Sie ist ein wichtiger Baustein der Lesekompetenz. Anders als beim stillen Lesen wird beim Lautlesen direkt hörbar, ob die Wörter richtig gelesen werden. Durch das wiederholte Lautlesen prägen sich außerdem Wörter, Betonung und Satzrhythmus gut ein.

Der Sportler gewinnet beim Training Sicherheit, liest zunehmend flüssiger und steigert dabei die Lesegeschwindigkeit.

Das partnerschaftliche Lesen hat auch eine starke soziale Komponente. Der Trainer trainiert ebenfalls, muss aber zusätzlich sachlich und ohne negative Kommentare Lesefehler korrigieren. Der Sportler muss bereit sein, vom Trainer zu lernen und Verbesserungen anzunehmen.

Wir handhaben unser Lesetraining so, dass am Ende ein Kind (oder mehrere Kinder) vor der Klasse laut vorlesen und sich individuelle Übungsschwerpunkte setzen. Die anderen geben mit Hilfe eines Rückmeldefächers ein Feedback und Tipps.

Vor allem die Partnerarbeit sorgt dafür, dass die Kinder hoch motiviert üben und sich außerdem zunehmend trauen, vor der Klasse vorzulesen.

Fotos und Video: Herr Kremer

weitere Fotos: Matthias-Grundschule

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    

Sekretariat Öffnungszeiten

Montag 08:15 – 13:00 Uhr
Donnerstag 08:15 – 13:00 Uhr
Freitag 08:15 – 13:00 Uhr

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ