Hund Merlin zu Besuch im DaZ-Kurs

Viele DaZ-Kinder kennen Hunde aus ihren Herkunftsländern nur freilaufend in Rudeln, von denen man sich besser fern hält. Ihr Verhalten gegenüber Hunden in Deutschland ist oft unsicher/ ängstlich oder sehr forsch. Beides kann Probleme mit sich bringen.

Wie bereits in den letzten beiden Jahren hat uns der Hund Merlin mit Renate Wege dabei geholfen,  Berührungsängste abzubauen und das richtige Verhalten zu üben. Die Kinder konnten erleben, wie sehr sich ein Hund an einem Menschen orientieren kann und wie gut er gehorcht, wenn er gut erzogen ist.

Die wichtigste Lektion für alle: Wenn man sich unsicher fühlt, sollte man einfach ruhig stehen bleiben, die Hände ruhig halten und dem Hund nicht direkt in die Augen schauen. Auf keinen Fall weglaufen – dann denken Hunde, man will mit ihnen spielen und sie laufen hinterher.

Begegnet man einem Hund, immer erst fragen, ob man ihn streicheln oder mit ihm spielen darf.

Wer wollte, konnte Merlin mit der Hand oder mit Hilfe eines Löffels füttern. Oder einfach ein Stück Möhre auf sein Bein legen und es vom Hund holen lassen.

Auch das richtige Spielen mit Hunden wurde geübt.

Wie man an den Fotos sieht, war es nicht ganz einfach, Merlin in Bewegung zu fotografieren.

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

         

Sekretariat Öffnungszeiten

Montag 08:15 – 13:00 Uhr
Donnerstag 08:15 – 13:00 Uhr
Freitag 08:15 – 13:00 Uhr

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ