Schülerreporter berichten: Die Chinesisch AG

Schülerreporter berichten: Die Chinesisch AG

Wir waren am 11.1.17 zu Besuch in der Chinesisch AG. Sie wird geleitet von zwei echten Chinesen, die in jeder AG-Stunde etwas Anderes mit den Kindern machen. Bei unserem Besuch war Kung Fu dran. Eigentlich hatten wir erwartet, dass Matten auf dem Boden liegen und dass gekämpft wird.

Aber es ging um Tier-Kung Fu (5-Tiere-Spiel), bei dem es gar nicht um das Kämpfen geht. Man macht ganz langsame Übungen, um gesund zu bleiben. Die Lehrerin hatte einen schwarzen Anzug und spezielle Schuhe an. Sie konnte kein Deutsch und hat etwas Englisch, aber meistens Chinesisch gesprochen.

Zuerst hat die Lehrerin alle Tierfiguren gezeigt und die Kinder sollten erraten, um welche Tiere es sich gehandelt hat. Es gab Affe, Vogel, Bär, Reh und Tiger. Das war wie eine Pantomime. Der Affe hat sich an einem unsichtbaren Baum hochgehangelt. Der Vogel hat die Flügel ausgebreitet und hatte schöne Bewegungen. Der Bär war lustig, weil er sich wie im Dschungelbuch bewegt hat.

Die Lehrerin hat die Übungen langsam vorgemacht und die Kinder haben sie nachgemacht. Man hat gesehen, dass sie das schon oft geübt hat, denn bei ihr hat alles reibungslos geklappt und ganz leicht ausgesehen. Für die Kinder war es das erste Mal, deshalb konnten sie es zuerst nicht so gut.

Obwohl es so langsam war, war es ganz schön anstrengend für die Kinder. Alle waren KO.

Fotos: Alexandra, Jolina und Leon

Fotos: Alexandra, Jolina und Leon

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

         

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

E-M@IL




captcha