Klavierkonzert 2016

„Wir sind wieder da“, so begrüßte Annas Vater die Zuhörer in der Matthias-Grundschule.

Wie im letzten Jahr spielte das Ehepaar Dokshina – Litvinenko vierhändig auf dem Schulklavier.

Die Schülerreporter haben sie interviewt: Leon: Mit wie vielen Jahren haben sie mit dem Klavierspielen angefangen? Herr Litvinenko: Ich habe mit 6 Jahren angefangen, … Frau Dokshina: … ich habe mit 7 Jahren angefangen. Leon: Was hat Sie inspiriert, Klavierspielen zu lernen? Herr Litvinenko: Meine Mutter hat mich in eine Klavierstunde mitgenommen und mich gefragt, ob mir das auch gefallen würde. Jolina: Bei wem haben Sie das Klavierspielen gelernt? Frau Dokshina: Ich habe in Russland Klavierspielen gelernt. Meine erste Lehrerin war sehr streng. Jolina: Wie schaffen Sie das, so schnell zu spielen? Herr Litvinenko: Wir denken gar nicht darüber nach, das geht ganz automatisch. Je mehr Übung man hat, umso besser kann man es. Konrad: Wie fühlen Sie sich, wenn Sie von Zuschauern beobachtet werden? Herr Litvinenko: Wenn ich gut vorbereitet bin, extraklasse. Konrad: Welche Lieder haben Sie gespielt? Herr Litvinenko: Wir haben folgende Stücke gespielt:

  • Brahms Ungarischer Tanz Nr. 6
  • Walerij Gawrilin: Auf der Troika
  • Bach: Badinerie
  • Manfred Schmitz: Boogie for Dancing, Der schräge Fünfer, Orange Boogie
  • Grieg: Morgenstimmung, In der Halle des Bergkönigs aus Peer Gynt
  • Henry Mancini: The Pink Panther Theme
  • Daniel Kramer: Disneyland, Fantasie
  • Scott Joplin: The Entertainer, Ragtime

Jolina, Leon, Konrad: Vielen Dank für das Gespräch!

Fotos: Leon

Fotos von Jolina und Lawand folgen noch

MATTHIAS-GRUNDSCHULE

Was können wir für Sie tun?

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

         

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

E-M@IL




captcha